Hallo! Schön, dass Du hier bist. Ich bin Saskia. Trageberaterin und Fotografin aus Saarbrücken im schönen Saarland. Ich wurde 1987 geboren, bin verheiratet und Mama von zwei wundervollen Kindern, die beide getragen wurden. Ich möchte Eltern dabei unterstützen, den neuen Alltag als Familie leichter zu gestalten. Dabei arbeite ich bindungs- und bedürfnisorientiert. Mit dem Fokus auf den Bedürfnissen aller Familienmitglieder.

Mein Weg zur Trageberaterin

Wie meine Tragegeschichte begann

Mein Sohn wurde 2018 geboren. In der Schwangerschaft schon war mir klar, ich möchte ihn tragen. Bindung und Spaziergänge ohne Barriere waren mir wichtig. Dem Tuch, was uns geschenkt wurde, stand ich eher skeptisch gegenüber und wollte gerne eine einfache Babytrage.

überglückliche strahlende Mama trägt ihr neugeborenes Baby in einem Tragetuch
erster Trageversuch unter Anleitung meiner lieben Hebamme
Das Foto zeigt eine Mama mit ihrem Neugeborenen in einer grünfarbigen Babytrage.
Meine Trageberaterin hat mir gezeigt, wie ich korrekt und sicher tragen kann

Nach der Geburt…

konnte ich es kaum erwarten, mein Baby zu tragen und wieder aktiv zu werden. Meine Hebamme bremste mich (zum Glück!) ein wenig, um meinem Körper noch etwas Ruhe und Rückbildung zu gönnen. So startete ich mit ihr gemeinsam nach 3 Wochen mit ersten Tuchbindeversuchen. Ich war so aufgeregt. Hatte Angst etwas falsch zu machen. Und gleichzeitig so stolz. Die Nähe, die Verbindung. Ich genoss es sehr, mein Sohn schlief ein und wir machten stolz gemeinsam unseren ersten Spaziergang um den Block.

Der Wunsch nach einer Babytrage

Das Tuch war toll. Bequem, kuschelig, schmiegte sich schön an. Aber ich hatte Angst, es draußen binden zu müssen. Ohne Spiegel. Und der ganze Dreck auf dem Boden! Ich brauchte also eine Trage. Immer wieder las ich von Trageberaterinnen. Fand das Konzept toll und kontaktierte eine spätere Kollegin, die mir half, mit einer Halbschnallentrage umzugehen. Weiterhin haben mein Sohn und ich das Tragen sehr genossen.

Ich wollte mehr

Das Tragen war sehr bereichernd. Nicht nur im Alltag, denn ich hatte ein Baby, das sich nicht ablegen lies. Zwischenzeitlich freundete ich mich sogar mit dem Tuch an und es wurde unsere bevorzugte Trageweise. Ich beschloss, mein Wissen auch an andere weitergeben zu wollen. Und so begann ich 2019 meine Ausbildung zur Trageberaterin beim FTZB in Mainz und machte mich 2020, gleich nach dem ersten Lockdown, selbständig. Meine Tochter wurde dann 2021 geboren und hier konnte ich mein neues Wissen von Anfang an (immer mit dem Fokus den Beckenboden zu schonen) nutzen.

Lernen, lernen, lernen.

Mit der Ausbildung ist es aber noch nicht getan. Auch danach habe ich mein Wissen stetig erweitert, durch zahlreiche Fortbildungen die ich besucht habe. So kann ich meinen Kunden auch mit besonderen Bedürfnissen eine kompetente Beratung bieten. Im Netzwerk mit Kolleginnen findet ein regelmäßiger Austausch statt.

Trageberaterin in der Trageschule hat ein Tuch vorbereitend umgelegt und hält eine Tragepuppe in der Tübinger Hüftbeugeschiene
Beim Ausbildungswochenende in der Trageschule wurden auch nicht alltägliche Trageberatungen besprochen. Hier mit einer Tübinger Hüftbeugeschiene.
Das Foto zeigt die Trageschule in Mainz - Das FTZB. Zu sehen sind ca 100 Tragen auf einer Kleiderstange. Mehrere Stapel Tragetücher und sieben Tragepuppen
Das FTZB in Mainz. Hier lernte ich trotz meiner intensiven Trageerfahrung sehr viel dazu. Weiterhin bin ich regelmäßig dort.
Button des Tragenetzwerks mit folgendem Text: www.tragenetzwerk.de. Tragenetzwerk. Aufklären. Beraten. Zusammentragen.

Wir lernen nie aus

Dich kompetent beraten zu können, ist mir ein großes Anliegen. Daher besuche ich auch weiterhin Fortbildungen. Und bin aktives Mitglied im Tragenetzwerk e.V.

Du möchest es ganz genau wissen? Scrolle runter- hier habe ich meine bisherigen Fortbildungen aufgelistet.

Du möchtest gleich Kontakt zu mir aufnehmen?

Gerne! Ich freue mich, von Dir zu hören.

Übrigens: Neben der Trageberatung schlägt mein Herz für die Familienfotografie. Hier brenne ich besonders für liebevolle Beziehungsmomente. Wenn Du Dir meine Arbeiten anschauen möchtest, schau gerne unter https://saskia-schiekofer.de vorbei!

Fortbildung


  • 2019 Ausbildung beim FTZB in Mainz
  • 02/2020 Intensivwochenende mit Praxisübungen beim FTZB in Mainz
  • 04/2020 Frühgeborene – Tragen und Bonding (Eva Vogelgesang für Didymos)
  • 04/2020 Spezialisierung elastisches Tragetuch (Trageberaterakadamie)
  • 04/2020 Gesundes Tragen aus Sicht des Tragenden (ClauWi Trageschule Österreich)
  • 06/2020 Bindeweisen für Schwangere nach FTZB (FTZB Mainz)
  • 09/2020 Tragen bei Hüftdysplasie und Klumpfüßen (ClauWi Trageschule Österreich)
  • 10/2020 Tragen von Zwillingen/Tandemtragen (Raphaele Gröger für Didymos)
  • 10/2020 „Schreibaby“ (Quekk)
  • 11/2020 Von der Faser zum Gewebe (ClauWi Trageschule Österreich)
  • 01/2021 Frühkindliche Reflexe und deren Bedeutung für die natürliche Bewegungsentwicklung KIH (Liane Emmersberger)
  • 03/2021 Rectusdiastase und Tragen (Tragenetzwerk)
  • 04/2021 Mechanik von Trageweisen (ClauWi Trageschule Schweiz)
  • 04/2021 Ausbildungsvertiefungstag (FTZB Mainz)
  • 08/2021 Schreibaby Mamas gut begleiten– Hintergründe für die Trageberatung (ClauWi Trageschule Österreich)
  • 01/2022 Tragen in besonderen Situationen (Besondere Situation beim Baby, z.B. Muskelhypotonie, Hypermobilität, Herzfehler, Monitor, Hüftdysplasie, Frühchen, Klumpfuß, Blockaden – KISS. Sowie besondere Situation des Tragenden z.B. Tragen im Rollstuhl, fehlende Gliedmaßen, Bandscheibenvorfall, Zwillinge). Trageschule Hamburg
  • 02/2022 Babyweinen in der Trageberatung (ClauWi Trageschule)
  • 03/2022 Safrika- Tragen in Tüchern aus Afrika (Akompani)
  • 05/2022 Low Budget Tragehilfen (Tragenetzwerk)
  • 07/2022 Der Bauchgurt (Akompani)
  • 09/2022 Supervision für (Trage-) Beraterinnen (FTZB Mainz)
  • 10/2022 Tragen im seitlichen Hüftsitz (Dr. Evelyn Kirkilionis)
  • 01/2023 Beckenboden– Grundlagen des Beckenbodentrainings (BeBo)
  • 04/2023 Der weibliche Beckenboden (BeBo)
  • 09/2023 Supervision für (Trage-) Beraterinnen (FTZB Mainz)
  • 10/2023 Tragen und Beckenboden (Karen Unger- Trageberaterin und Physio Pelvica für Akompani)
  • 11/2023 Tragende Lösungen und Ideen für Eltern mit Kindern in besonderen Situationen (Trageschule Dresden und Birgit Kienzle-Müller)
  • 03/2024 DIN-Normen und Regelwerke zum Babytragen (Tragenetzwerk, Anna Hoffmann)

Weitere Fortbildungen:

  • Teilnahme am Tragesymposium des Tragenetzwerk e.V.  mit u.a. Vorträgen zu den Themen „postpartale Depression“ und „Kinästhetik Infant Handling in der Trageberatung“, sowie Stammtisch (November 2020)
  • Teilnahme am Tragesymposium des Tragenetzwerk e.V. mit Vorträgen zu den Themen  „Regulationsstörungen beim Säugling“ (Lucia Kremer), „Tragen- ein evolutionäres Betreuungsmodell mit sehr aktueller Bedeutung“ (Dr. Evelin Kirkilionis), sowie Praxisworkshop „viele Wege führen auf den Rücken“ und Stammtisch (Juli 2021)
  • Teilnahme am Tragesymposium des Tragenetzwerk e.V. mit Workshop zu verschiedenen Trageweisen mit dem Tuch und dem Ring Sling, Vorträgen und Stammtisch (Juni 2022)
  • Teilnahme am Tragesymposium des Tragenetzwerk e.V. mit Workshops zum Tandemtragen, Tragen von Frühgeborenen und zarten Neugeborenen, Kinaesthetic Infant Handling. Diverse Vorträge, Netzwerken (November 2023)
Mama mit circa einjährigem Baby. Das Baby sitzt in einem Tragetuch auf der Hüfte und sie schauen sich liebevoll an.

Trageberatung im Saarland buchen

Du kannst über verschiedene Wege zu mir Kontakt aufnehmen:

Per Anruf oder WhatsApp: 0152 52811139

Per Email: kontakt@trageberatung-saskia.de

oder über das Kontaktformular auf dieser Homepage.